item6a

STARTSEITE | INHALT | INSERENTEN | KONTAKT | BLOG

item2a item4 klundgrmythenlogo
schriftzugmythenpost

Inhalt Heft 4/02

Neu ist der Inhalt der gesamten Ausgabe auch alsitem2
(1,3 MB) abrufbar: Mythen-Post 4/02 (Ladevorgang dauert mit analogem Modem etwas mehr als 4 1/2 Minuten)


Wegen unserer Kritik am Isolieren mit Glas- und Steinwolle wurde die Mythen-Post von KMF-Produzenten wieder wegen "unlauterem Wettbewerb" eingeklagt. Diese neue Klage kam völlig überraschend, waren wir doch davon ausgegangen, dass allgemeine Kritik in der Schweiz noch erlaubt sei (In der Bundesverfassung garantierte Meinungs- und Pressefreiheit).
KMFs: Isover, Flumroc und neu Sager klagen! (Der Isolations-Streit geht weiter! - Isover macht Werbung mit Küken auf Glaswolle! Verlogener, heuchlerischer und kundentäuschender geht's kaum noch. Denn Glaswolle ist nicht sanft, wie von Isover suggeriert wird, sondern hautreizend! Solch dreiste Konsumententäuschung wird die Schwyzer Justiz später produzentenschützend-wohlwollend "übersehen". Stattdessen wird Urs Beeler für seine gerechtfertigte Kritik mit 20 Tagen Gefängnis und Fr. 3'000.-- bestraft werden.)

"Asbest, Künstliche Mineralfasern, Steinwolle, Glaswolle - alle ergeben Krebs! Beim Austausch goldene Nase verdient, Arbeiter mit Krebs belastet"
Ein deutscher Ingenieur warnt (Die Homepage von Dipl. Ing. Bernd Wagner - zum Nachlesen empfohlen)

Arbeitsschutzmassnahmen betr. KMFs: Handschuhe, geschlossene Arbeitskleidung, Staubmaske P1 o. P2, Schutzbrille...
Eigenschaften von KMFs: schlechte Entfeuchtungsfähigkeit, ungünstiger sommerlicher Wärmeschutz; Phenole und Phenolformaldehyd gasen aus, Fasern gelangen in die Lungen, Krebsverdacht...
Glas- und Steinwolle sowie Styropor im Vergleich (Nicht nur gesundheitliche Aspekte sprechen gegen KMFs)

Wettbewerb in Mythen-Post 2/02
Margrit Reichlin, Steinen, gewann den 1. Preis

Hintergründe zum KMF-Schwindel deckt das amerikanische Fiberglass Information Network auf
Eine kritische Stimme zum Thema KMF aus den USA (Glas- und Steinwolle - Parallelen zum Asbest-Desaster)

Positive Nachrichten aus Überesse
Schadenersatzklagen in den USA (In Amerika haben sich KMF-Opfer erfolgreich gewehrt)

Am 5.1.1998 erschient folgender interessanter Beitrag unter Naturkost.de mit dem Titel "Kampf um Normen: EU wäscht Mineralfasern rein"
Neue Qualitätsnormen der EU erlauben es, sogar Asbest als "frei von Krebsverdacht" zu deklarieren (Im Sommer 2001 hat die Schweiz sich dem EU-Recht betr. KMFs angepasst)

Damit der KMF-Isolationsschwindel weiter ungehindert funktionieren kann, müssen die Medien mitziehen
Die Schweizer Presse schweigt bis heute zum Riesen-KMF-Dämmschwindel (Getreu dem Schweizer Presse-Motto: "Bitte keine 'heissen Themen' bringen, es könnte ja Geld kosten...!")

Schon 'mal was von Gefälligkeitsgutachten gehört? - Persilscheine von der SUVA und vom Bundesamt für Gesundheit sorgen dafür, dass das KMF- Isolationsdesaster in der Schweiz legal ablaufen kann. Wie lange noch?
Gegendarstellung (Der Standpunkt der KMF-Hersteller)

Rund um die Erdkugel sind mittlerweile KMF-Partikel in der Luft nachweisbar
"FIBER GLASS: A CARZINOGEN THAT'S EVERYWEHERE" (Aus: Rachel's Environment & Health Weekly)

Professor Dr.-Ing. habil. Claus Meier, Architekt SRL, Nürnberg, spricht Klartext
"Nur die rigorose Abkehr vom Dämmungswahn mit Polystyrol und Mineralwolle kann die Gebäude noch retten" (In der Schweiz darf diese Tatsache nicht ausgesprochen werden, weil sie "unlauterer Wettbewerb" gegen irgendwelche Hersteller bedeuten könnte sowie "wirtschafts- und gewerbefeindlich" ist. Nach solchen Kriterien funktioniert heutzutage in unserem Land die "Meinungs- und Pressefreiheit"!)

Zum 1. April
Kessler plant Geheimaktion im Nahen Osten (Spektakuläre Aktionen gegen das tierquälerische Schächten)

Dank dem Einsatz der Mythen-Post und der Umweltschutzpolizei des Kantons Schwyz sind nach Jahren erfreuliche Verbesserungen zu verzeichnen
Grünabfallentsorgung: nur noch vereinzelte Täter (Mit Entschlossenheit gegen unverbesserliche Luftverschmutzer vorgehen)

Zitaten-Ecke
Heft 4/02

Humor
Heft 4/02

Besucherzahl Mythen-Post Online
5'747 Anwendersitzungen im März 2002 (Online-Besucherzahl steigt kontinuierlich)

klundgrmythenlogo