STARTSEITE | INHALT | INSERENTEN | KONTAKT | BLOG

item2 item4 klundgrmythenlogo
schriftzugmythenpost

Auszüge zum Thema Wärmedämmung von Prof. Dr.-Ing. habil. Claus Meier, Nürnberg
Prof. Dr.-Ing. habil Claus Meier deckt den Dämmstoff-Betrug auf

Abraham Lincoln sagte einmal:
"Man kann einige Leute die ganze Zeit und alle einige Zeit zum Narren machen, nicht aber alle die ganze Zeit".

Kontroverse Beiträge zum Energiesparen (Auszüge) von Prof. Dr.-Ing. habil. Claus Meier, nachzulesen unter http://home.t-online.de/home/konrad-fischer/7waefe.htm
Dort werden die verschiedenen Irrtümer genannt:

"Die großen Dämmstoffdicken sind (...) gesetzwidrig, da sie nie wirtschaftlich zu realisieren sind; wer etwas anderes aussagt, präsentiert Mogelpackungen.
(...)
Einfacher und billiger wäre es, speicherfähiges Material zu verwenden und die Vorteile einer Massivkonstruktion zu nutzen. Stationäres Denken für den Beharrungszustand muß bei der Bewertung massiver, speicherfähiger Außenkonstruktionen überwunden werden.
(...)
Welch ein makabres Spiel beim ständigen "Verschärfen des Anforderungsniveaus": Dem Dämmstoffverkäufer werden überproportionale Umsatzsteigerungen garantiert, dem Bauherrn werden überproportionale Baukostenverteuerungen aufgezwungen. Der Umwelt nutzt dies alles nichts, denn die Energieeinsparung wird nominell immer kleiner und nähert sich dem Wert null.
(...)
Bei den jetzt geforderten Superdämmungen kann es wegen des oben angesprochenen Phänomens nicht um Energie und damit um weitere CO2-Einsparungen gehen, sondern einzig und allein nur um den Einbau von viel Dämmstoff. Damit aber wird dann auch viel Sondermüll produziert. Diejenigen, die heute den Dämmstoff einbauen, haben schon signalisiert, ihn später auch wieder zu entsorgen - für teures Geld. Damit winkt das nächste Geschäft.
(...)
Zusammenfassend kann gesagt werden: Die Entwicklung des Gebäudewärmeschutzes nimmt groteske Formen an. Fast alle offiziellen Aussagen, die durch gezielte Medienpolitik sogleich breit gestreut werden, sind fragwürdig, dubios und zwiespältig und verfolgen einseitige Interessen der Industrie, die sich mit den Interessen der Nutzer kaum decken.
(...)
Welche Nachteile ergeben sich bei der Leichtbauweise? Infolge der einseitigen, stationären Sichtweise (gute Dämmung durch kleine k-Werte) beeinflußt dieser bautechnische Trend zur Leichtbauweise durch Überheizung das Innenklima ungünstig. Dies führt automatisch zu unbehaglichen Wohnverhältnissen, die nur mit hohem apparativen Aufwand gemildert werden können. Barackenklima ist die natürliche Folge. Die Abkehr von der Massivbauweise (Speicherung) und die Hinwendung zur k-Wert-minimierenden Leichtbauweise (Dämmung) bedeutet im Endergebnis einen erhöhten Energieverbrauch durch Kühlung im Sommer und Nichtnutzung solarer Energie im Winter, bedeutet verstärkte Umweltverschmutzung durch Sondermüll und erhöhte Schadensanfälligkeit durch Feuchteschäden. All diese Nachteile werden durch den monolithischen Massivbau vermieden. Mit der Energieeinsparverordnung werden falsche Weichen für das Bauen gestellt.
(...)
Der Industrieverband Hartschaum e. V. proklamiert vehement: "Dämmstoffstärken vielfach zu niedrig - zukunftsweisende Dämmdicken orientieren sich am Niedrigenergiehaus-Standard". Bei Kenntnis der Effizienzlosigkeit kleiner k-Werte und der damit verbundenen Nutzlosigkeit für den Umweltschutz kann mit "zukunftsweisend" nur der Nutzen für die Dämmstoffindustrie gemeint sein, denn Umsatzsteigerungen sind garantiert. Das Hinterhältige ist, daß mit solchen Werbesprüchen jeder glaubt, der Umwelt zuliebe müßten diese finanziellen Opfer erbracht werden - das aber ist der große Trugschluß der Kundschaft.
(...)
Die unangenehmen Kehrseiten dagegen werden bewußt und konsequent vernebelt, verschwiegen oder schöngeredet. Mit solchen wohlfeilen Sprüchen wird der Kunde suggestiv verwirrt und für das große Dämmstoffgeschäft gefügig gemacht - eine knallharte Gehirnwäsche in demokratischem Gewande bildet dafür die Voraussetzung. Die Informationsgesellschaft wandelt sich mit dubiosen Motiven immer mehr zur Desinformationsgesellschaft.
(...)
Bereits Sokrates brachte durch ruheloses Fragen seine Mitmenschen mit Erfolg zur Erkenntnis und entlarvte Scheinwissen, das besonders durch die Lehren der Sophisten verbreitet wurde. Dem Scheinwissen zu entgehen, ist das Gebot der Stunde. Die semantischen Verwirrspiele der Energiesparfanatiker (...) sind kaum mehr zu ertragen. Lückenlose Aufklärung des Kunden ist deshalb wichtig.
[Anmerkung der Mythen-Post: Genau das versucht die Mythen-Post seit Jahren. Ergebnis: Es drohen Busse oder gar Gefängnis durch den Schweizer Scheinrechtsstaat und Boykotte durch die "betroffene" Bauwirtschaft!]
(...)
Gesetz geht vor Verordnung; somit muß der gesetzestreue Planer vor allem die Superdämmungen ablehnen; dies ist er gemäß Berufsordnung auch seinem Bauherren gegenüber schuldig. Seine Verordnungstreue kann er ja stillen, indem er die Befreiung z.B. nach WSchVO 1995 § 14 "Härtefälle" beantragt. Man muß diesen verordneten Dämmwahn also nicht mitmachen, auch die konstruktiven Schwierigkeiten sind zu beachten. Wenn überall Meinungsmanipulationen und bewußte Fehlinformationen auf vollen Touren laufen, dann kann sich ein vernunftbegabter Intellektueller dem durchaus entziehen.
(...)
Und wer entsorgt eigentlich in Zukunft diesen massenhaften Sondermüll? Die Dämmstoffeinbauer haben schon zu erkennen gegeben, daß sie sich auch als Dämmstoffabbauer empfehlen werden - das nächste, noch viel größere Recycling-Geschäft zeigt sich bereits verheißungsvoll am Horizont und wird konsequent angegangen.
(...)
Es ist erschütternd und frappierend zugleich, wohin gnadenlose Geldgier den Menschen treibt. Kriminelle Energie und nie zu stillende Habsucht schieben so manches Geschäft an - und viele machen mit in der Hoffnung, vom großen Kuchen auch einen Happen zu erwischen. Falsche Propheten ziehen durchs Land und verdummen das Volk. Es ist beschämend, was alles in einer "Demokratie", in unserer Gesellschaft, möglich ist. Es dominiert die virtuelle Welt des Scheins. Diese Realitäts-Krise ist eine moralische Krise. Sie ist auf allen Gebieten anzutreffen. Entmoralisierte Kräfte kassieren ab."

 

Isolation

klundgrmythenlogo